Gruppentraining

Unsere Kurse sind offen für alle Mensch Hunde Teams. Ein gewisser Grundgehorsam ist natürlich vorteilhaft. Vorraussetzung ist jedoch nur, dass der Halter seinen Hund unter Kontrolle halten kann, damit keine anderen Teams unnötig gestört oder sogar gefährdet werden.
Es ist jeweils vor der Unterrichtsstunde eine feste Anmeldung per e-mail oder Telefon nötig, da die Gruppengröße maximal 4 Teams beträgt.
Jede Stunde steht unter einem bestimmten Motto, welches vorher feststeht, damit sich jeder überlegen kann welche Themen ihn interessieren.

Wenn sich in unseren offenen Gruppen Leute zusammen finden mit ähnlichen Interessen und Lernstand, dann können für diese gerne neue geschlossene Gruppen stattfinden, in denen dann individuell Themen Behandelt werden können.

Wer das erste Mal am Training teilnimmt, sollte möglichst eine halbe Stunde früher kommen und bekommt dann eine kurze Einweisung

Grunderziehung: In einem Grunderziehungskurs versuche ich euch die Grundlagen zu vermitteln, wie ihr mit eurem Hund umgehen könnt damit er im Alltag “funktioniert” hier werden auch Grundkommandos gelernt.

Anti Jagd Training: Der Jagdtrieb der Hunde ist eine zweischneidige Sache. Ein gewisser Antrieb kann uns helfen den Vierbeiner in Bewegung zu setzen während ein Hund ohne diesen Antrieb vielleicht lieber gemütlich liegen bleibt als etwas für oder mit uns zu tun. Wenn dieser Trieb aber außer Kontrolle gerät macht er uns das Leben schwer und unser Freund muss viel zu oft an der blöden Leine bleiben. Dieser Urtrieb des Tieres kann kaum abgeschaltet werden und ihn zu unterdrücken ist für den Hund sehr unangenehm und auch für den Halter keine positive Beschäftigung. Das Umlenken den Triebes und ihn kontrollierbar einsetzen zu lernen kann für beide Partner eine schöne Sache sein.

Welpen und Junghund Gruppen: Diese gleichen in ihren Themen den Grunderziehungsgruppen nur eben mit sehr jungen Hunden und deren speziellen Bedürfnissen. Das heisst, hier wird mehr Wert auf das soziale Miteinander in Spiel und Entspannung gelegt denn gerade hier müssen die Pausen mindestens genauso beobachtet und kontrolliert werden wie die Ünungen selber.

Allgemeine Beschäftigung: In diesem Kurs schauen wir uns kleine Spiele für den Spaziergang an, gucken was den Hunden Spass macht und wie wir unseren Alltag mit dem Hund qualitativ hochwertig gestalten können. Für alle, denen “nur” Spazieren gehen zu wenig ist.

Nasenarbeit: Hier werden verschiedene Such Spiele und Fährten Suchen gelernt.

Beschäftigung für Hütehunde: Hütehund ist ein weit gefasster Begriff, der verschiedene Arten von Hunden zusammenfasst die unterschiedliche Aufgaben zu erledigen hatten. Hütehunde sind oft sehr aktiv und arbeitswillig. Für viele Aufgaben die früher am Vieh ausgeführt wurden kann man in der Stadt alternative Beschäftigungen finden. Als Besitzer eines Border Collies ist dieser Kurs quasi meine Spezialität.

Trick Dogging: Hier werden verschiedene kleine Kunststücke mit dem Hund erarbeitet. Für die meisten Tricks gibt es viele Möglichkeiten diese zu erlernen´und wir suchen, welche für das jeweilige Tea, am besten funktioniert.